bb15

BB15 offspace ist ein alternativer Schauplatz der Kunst, nichtkommerziell mit experimentellen Ansätzen und Freiräumen. Auf rund 100 Quadratmetern Ausstellungsfläche wechseln monatlich die Ausstellungen, finden Workshops, Diskussionen und Konzerte statt.

„...a chain of development, that may eventually find some form“@ bb15

Diese Ausstellungsserie schafft eine experimentelle Versuchsanstalt, eine vitale Plattform für lokale und internationale KünstlerInnen welche auf die sowohl räumlichen, sozialen als auch intellektuellen Leerstellen und Brüche verweisen. Dabei stellt „...a chain of development, that may eventually find some form“, einen Spielplatz im Sinne Gilles Deleuze dar, welcher die Kunst ein "ideales Spiel" nennt. 

In diesem Spiel, das von jedem gespielt werden kann, ist jeder Zug ein Gewinn: eine Verkettung, über die sich jeweils neu ein Allgemeines zusammensetzt - das Allgemeine eines Einzelnen, in dem sich dieser wiederzufinden vermag, während "das Ganze" schon zum Sprung bereit ist.

[Rene Weiland, Der Einzelne, das Ganze, das Allgemeine, in: Mythen der Rationalität - Denken mit Klaus Heinrich, Verlag Turia & Kant 1990, S. 235-249, hier S. 249]